Ausrüstung

 

Wer eine Alpenüberquerung plant, macht sich natürlich auch Gedanken über die Ausrüstung. Denn es soll ja schließlich nichts fehlen, wenn man fernab der Zivilisation auf über 2000 Metern über dem Meer am Biken ist. Auf der anderen Seite soll das Gepäck natürlich so leicht wie möglich sein und somit nur das Nötigste mitgenommen werden. Optimal ist es, wenn das Gepäck das Gewicht von sechs Kilogramm nicht überschreitet. Sonst kann die Fahrt schnell zur Qual werden.

Zur Grundausrüstung eines Bikers gehört neben einem wartungsfreien Bike auch die richtige Kleidung nebst Zubehör. Beim Schuhwerk kommen Radschuhe in Verbindung mit Systempedalen zum Einsatz, da sie für einen sicheren Halt sorgen und die Kraftübertragung wesentlich verbessern. Hosen und Trikots aus den gängigen Materialen, welche die Kälte und die Feuchtigkeit fernhalten und schweißhemmend wirken sind ebenso Pflicht und natürlich gehören auch Handschuhe zur Grundausrüstung eines Bikers. Trinkflaschen und funktionierende aufsteckbare Lichter sind genauso selbstverständlich wie ein gut belüfteter Helm.

 

Nun gibt es aber noch etliche Gegenstände, welche nicht am Körper getragen werden, sondern die man im Verlauf der Tour benötigt. Um die Utensilien unterzubringen, benötigt man einen richtigen Fahrraducksack. Dieser sollte sich dem Rücken anpassen und sehr bequem sein, da er zum ständigen Begleiter wird. Der Rucksack sollte ausreichend belüftet sein und der Tragekomfort so hoch, dass die Last auf die Hüftknochen verteilt wird. Für das Füllen des Rucksacks bietet unsere Checkliste eine Zusammenfassung von Utensilien, welche man auf eine Tour mitnehmen kann. Diese Liste ist natürlich jeweils individuell anzupassen.

 

  • je ein kurze und eine lange Fahrradhose

  • Je ein kurzes und ein langes Fahrradtrikot

  • Beinlinge und Ärmlinge (zusätzlich oder alternativ zu langer Bekleidung)

  • Regenjacke und -hose

  • Funktionsunterwäsche

  • Unterwäsche

  • Socken

  • Windweste

  • Überschuhe

  • Pullover

  • T-Shirts

  • Handy

  • Digitalkamera

  • Ladegerät

  • Medikamente

  • Brieftasche

  • Hygieneartikel

  • Erste-Hilfe-Kasten

  • Schlafsack

  • Taschenlampe

  • Radwerkzeug

 

Damit auch eine umfangreiche, aber dennoch leichte Ausrüstung mitgenommen werden kann, empfiehlt es sich, von den benötigten Utensilien nur Mindestmengen mitzunehmen.